Übersicht (Grundschule)

Die Grundschule

P1140663

Die Grundschule der DSS ist zweizügig, beginnt mit der Vorschulklasse und endet nach Klasse 4. Am Standort Bragevägen befinden sich die Vorschulklassen und die ersten drei Jahrgangsstufen mit angeschlossenem Fritids, die beiden vierten Klassen befinden sich am Karlavägen.

Wir haben eine bunte und vielfältige Schülerschaft und jedes Kind bringt unterschiedlichste Talente mit, die wir angemessen fördern und fordern. Dabei nehmen wir die Kinder als eigenständige Persönlichkeiten wahr und begleiten sie aktiv und unterstützend auf ihrem Weg in die Selbständigkeit. Wir suchen und finden mit multikulturellem Blick von Beginn an Antworten auf die großen Fragen und Themen der Lebenswelt unserer Kinder. Wir stellen uns den Anforderungen einer zunehmend digitalisierten Gesellschaft und entscheiden als deutsche Auslandsschule im skandinavischen Umfeld sehr bewusst, inwieweit wir Anforderungen in diesem Bereich im Entwicklungsprozess der Kinder aufnehmen oder bewusst erst einmal kritisch hinterfragen und durchdenken. Die Stadtlage nutzen wir  für kulturelle Erlebnisse (Theater, Musikhallen, Museen) und außerschulisches Lernen und die uns umgebende Natur (Parks wie den Humlegården, den Norra Djurgården etc) zum Sport, zur Bewegung und zur Erholung.

Die große Besonderheit und das Alleinstellungsmerkmal unserer Grundschule und Schule in einer so lebendigen und offenen Schullandschaft, wie wir sie hier in Stockholm vorfinden, war, ist und bleibt jedoch unbestritten das Interesse an Sprache und Kultur. An unserer Begegnungsschule steht das Erlernen beider Sprachen, Deutsch und Schwedisch, von Beginn an in Wort und Schrift an allererster Stelle. Unsere Kinder erleben beide Kulturen mit ihren Traditionen, Festen und Werten intensiv und ganz selbstverständlich.

Aufgrund der starken Sprachfokussierung vom ersten Schultag an benötigen unsere Schülerinnen und Schüler für einen guten Schulstart und eine erfolgreiche Grundschulzeit jedoch auch besondere Voraussetzungen, eine gewisse Neugierde und ein Interesse am Sprachenlernen. Hierzu beraten wir interessierte Eltern und Kinder ausdrücklich und gerne im Zuge unseres Anmeldeverfahrens.

Sprachen lernen in der Grundschule

Je nach ihren sprachlichen Voraussetzungen werden die Kinder in Deutsch und Schwedisch als Mutter- bzw. Zweitsprache unterrichtet. Die Unterrichtssprache Deutsch ist grundlegende Voraussetzung und gewinnt im Laufe der Schulzeit immer mehr an Bedeutung.

In den ersten beiden Schuljahren stärken wir durch unsere Stundentafel im Schriftspracherwerb zunächst die für die Kinder „stärkere“ Sprache, dh. in den a-Klassen Deutsch und in den b-Klassen Schwedisch. Darüber hinaus stehen den Kindern angepasste Ressourcen zum Spracherwerb und zur Förderung (DAZ / Schwedisch 2) zur Verfügung. In den Schuljahren drei und vier geben wir nach der Legung eines guten Sprachfundaments im Lesen und Schreiben in die a- und b-Klassen die gleiche Anzahl an Ressourcen und erhöhen damit zugleich den Anteil in der zweiten zu erlernenden Sprache. Die Sprachressourcen in der Stundentafel werden angeglichen und darüber hinaus stehen den Kindern weiterhin angepasste Ressourcen zum Spracherwerb und zur Förderung (DAZ / Schwedisch 2/ Beschulung von Quereinsteigern) zur Verfügung. Mit dem Übergang in die Mittelstufe, in Klasse 5, werden die Klassen 4a und 4b gemischt und neu zusammengesetzt.

Im Rahmen der deutsch-schwedischen Begegnungsschule werden die Kinder in den schwedischen Fächern nach den verbindlichen schwedischen Lehrplänen unterrichtet, um ihnen jederzeit einen Wechsel in eine schwedische Schule zu garantieren.

Die Grundschule legt das Fundament dazu, dass die Schülerinnen und Schüler an der DSS einen gut betreuten und begleiteten Start in ihre beginnende Schullaufbahn erhalten und beide angestrebten Abschlüsse, das schwedische Examensbevis und das deutsche Abitur, erlangen können.

Hier finden Sie die Anmeldeunterlagen

P1460548 - Kopie