Living by the Sea – das Erasmus-Seminar an der DSS

In der Woche vom 30.09. bis zum 4.10.2019 war eine internationale Gruppe von unseren Partnerschulen aus Barcelona, Venedig und Hamburg zu Gast an der Deutschen Schule Stockholm.

Die Gruppe arbeitete gemeinsam mit 8 Schülern von der DSS zu dem Thema „Living by the Sea – a privilege?“

Im Rahmen des Seminarprogramms wurden verschiedene Einrichtungen, wie das Baltic Sea Science Centre oder das Östersjöcentrum an der Stockholmer Universität besucht, außerdem arbeiteten die Schüler in Arbeitsgruppen, in denen sie Wassersproben aus ihren Heimatländern auf Nähr- und Giftstoffbelastung untersuchten, oder Trends in Hafenstädten, wie den der Gentrifizierung von Uferbereichen diskutierten.

Im Gespräch mit Forschern und anderen Experten überprüften sie ihre Ergebnisse und ordneten sie ein. Vorläufiger Höhepunkt der Woche war ein 2-tägiger Ausflug nach Utö, wo die Gruppe sich über das Leben in den Schären und örtliche Naturschutzprojekte informierte.

Tim Björstrand

Film zum Seminar “Living by the sea”


Seminarplan zur Erasmus-Woche an der DSS (zum Vergrössern klicken)


Chemie-Labor: hier werden die Wasserproben aus ganz Europa analysiert!


Sitzung der Arbeitsgruppe zum Thema waterfront gentrification


Besuch im Baltic Sea Science Centre / Skansen


Das Eröffnungsplenum zum Thema “Living by the Sea – a privilege?


Besuch an der Universität Stockholm / Östersjöcentrum


Auf der Schäreninsel Utö


Führung zur Wirtschaftsgeschichte der Insel


4 Nationen – ein Team! – Erasmus+ The Sea Connection