Eltern und Bekannte in den historischen Fußstapfen der DSS

Am 28. September hat der Geschichte2-Kurs der elften Klassen eine Führung der Wege und Plätze der Deutschen Schule Stockholm durch die Geschichte angeboten. Teilnehmen konnten alles Interessierten, von jung bis alt. Trotz des regnerischen Wetters sind unter anderem Großeltern, Eltern, Bekannte und Geschwister vieler Schüler zahlreich um 15 Uhr beim „Gråmunkekloster” auf Riddarholmen erschienen, um von da weiter durch Gamla Stan zur deutschen Kirche über die Grundschule im Bragevägen bis hin zum Gymnasium im Karlavägen geführt zu werden. Damit auch jeder die Führung genießen konnte, wurde sie sowohl auf Schwedisch und Deutsch als auch für Kinder angeboten.So sind die drei Gruppen losgezogen, haben viel über die Gassen und Gebäude der Altstadt und ihren Bedeutungen für die über 400-jährige Geschichte der Deutschen Schule erfahren und haben das relativ neu erworbene Grundschulgebäude besichtigt und kennen gelernt, das eine bewegte Geschichte als DDR-Botschaft hatte.

Eineinhalb Stunden später sind alle Gruppen erschöpft beim Gymnasium im Karlavägen angekommen, das seit 1953 wieder Heimat der Deutschen Schule ist, und haben sich mit vielen neuen Eindrücken fröhlich verabschiedet.
Emily Reise

geschichte historischerrundgang