5. DSS-Kurzfilmfestival 2017

Am Samstag, dem 20. Mai 2017, fand auf dem Sommerfest das 5. Kurzfilmfestival der Deutschen Schule Stockholm statt.

Die Jury hatte wieder ein schweres Los: Unter 15 Filmen wurden die fünf besten Kurzfilme aus allen Altersgruppen für das Filmfestival nominiert.

Neben dem DSS-Gertrud-Pokal der Jury, gab es auf dem Festival auch einen Publikumspreis zu gewinnen. Die Zuschauer konnten wieder live mit Stimmzetteln ihren Sieger wählen.

Der  Jurypreis, der von unserem filmbegeisterten ehemaligen Schüler Johannes Reiter überreicht wurde, ging an den Film „Scarerow” von Patrick Sjöstrand Schatzl, Henric Hintze, Andreas Hygrell, Felicia Holst, Naima Sjöholm, Kl. 12.

Der  Publikumspreis wurde an den Film „Dreams“ von Emmelie Eriksson, Lea Lazzarini, Matilda Johansson, Lisa Siebke, Linda Ask, Kl. 11 vergeben.

Herzlichen Glückwunsch allen Nominierten und Gewinnern!  Und viel Glück auf dem 14. Internationalen Filmfestival „up-and-coming“ in Hannover, 23. bis 26. November!

Nordeuropa filmt! – die Kooperation der Auslandsschulen im Norden im Filmbereich – heißt jetzt “Europa filmt!” Schulen aus Genua, Rom, Prag und Genf sind dazugekommen. Gewinnerbeiträge von “Stockholm filmt!” werden 2017 an das up-and-coming-Festival in Hannover weitergeleitet, wo es einen eigenen Wettbewerb für Europa filmt!-Mitgliedsschulen geben wird.

Für das Festival nominierten Filme waren:

  1. Ein verrückter Tag: Stop-motion von Johan Fricke, Jakob Peters,  Kl. 7A
  2. Forgiveness: Stop-motion von Jonna Ramb, Kl. 7B
  3. Nattvandraren: Jonathan Wächter, Kl. 10
  4. No Rebellion Possible: Talea Sibum, Maike Voelkel, Naemi Grässer, Alma Momberg, Kl. 11
  5. Dreams: Emmelie Eriksson, Matilda Johansson, Lea Lazzarini, Lisa Siebke, Linda Ask, Kl. 11

(Nach einem Klick auf die Namen gelangen Sie zu den Filmen)

Jurymitglieder 2017 waren: Gülyar W. Özdemir (Kunstlehrerin), Oliver Stenschke (Deutsch- und Lateinlehrer), Jennifer Martin Schuch (filminteressiertes Vorstandsmitglied) und Johan Stedje (Medienpädagoge/ Förstelärare i medieämnen).

Ein Dankeschön an alle, die mitgemacht haben, und an Thea Asselhoven und Charlotta Leineweber für die Moderation.

ÖZ

Weitere Fotos

FilmDSS

P1460112 P1460150