matten2013

Matten – ein Hippie-Happening

matten2013„Wir schließen die Augen, atmen tief durch und 1-2-3: break your leg!” Das Theater-Toi-Toi-Toi, bevor sich nach einem guten halben Jahr Arbeit der Vorhang öffnet für das Musical „Matten”. Auf der Bühne eine bunte Schar Hippies, die zur Choreografie von Anabel Wolf und Eva Maria Stock tanzen, ehe Lara heraustritt und mit dem Eröffnungssong ersten Applaus erntet.
Love, Peace,Freedom, Happiness – Themen, die die 68er-Generation umgetrieben haben, stehen zur Diskussion.
Da ist ein junger Mann, der, bevor er zur Armee geht, noch New York sehen möchte, sich unter die anderen Regeln folgende und den Kriegsdienst ablehnende Hippiewelt mischt und sich in ein aus gutbürgerlichem Hause stammendes Mädchen verliebt. Doch aus der unbeschwerten Hippiekommune wird am Ende eine nachdenkliche Gruppe, als ein Rollentausch einen tödlichen Ausgang nimmt.
Das Libretto ist das Ergebnis der Arbeit des LK Deutsch, das in Zusammenarbeit mit Irene Rieck, die die Gesamtleitung führte, und der Band, die Stücke teilweise selbst arrangierte, entstand. Während der Proben diskutierten wir immer wieder Fragen nach Verantwortung und Verweigerung, nach dem Suchen und Finden eigener Lebensweg und fügten so nach und nach Musik, Text und Tanz zu einem neuen Ganzen.

Applaus, Lachen und Stille bestätigen, dass unsere Botschaft angekommen zu sein scheint.
Vielen Dank allen Beteiligten, die allen Durststrecken zum Trotz bis zum Ende durchgehalten haben. Es hat sich gelohnt.
Heike Schulze

Fotos