Ethik

Menschenskinder

Eine Reihe rund um Kinder in aller Welt

Was machst du an einem ganz normalen Tag hier in Stockholm? Welche Herausforderungen begegnen dir dabei  bisweilen? Was tun andere Kinder in anderen Orten auf dieser Welt während ihres Alltages? Welche Besonderheiten gibt es in deren Leben?

Antworten auf diese Fragen formulierten die SchülerInnen der Klasse 5 B im Fach Ethik. Sie erforschten zunächst den individuellen Alltag mithilfe eines strukturbildenden Kreises, mit einer Übersicht.  Dann befassten sich die SchülerInnen mit der Lebenswirklichkeit von zwei Kindern aus Kamerun am Beispiel eines Textes und verglichen die unterschiedlichen Realitäten dort und hier.

Das war jedoch  noch nicht alles, denn das exemplarische Herausarbeiten von Informationen am Beispiel von Geolino-Zeitschriftenartikeln aus der Reihe „Menschenskinder“  sowie Recherchen auf der Webseite geobiene schlossen sich an. Was ist das Besondere im Leben eines Kindes dort irgendwo in der Welt? Was erfahre ich an Neuem über das Land des Kindes?

Die Arbeitsergebnisse fanden sich auf einer sorgfältig gestalteten Wandzeitung wieder und über jedes Kind da draußen wurde ein kurzer mündlicher Vortrag anhand von vorbereiteten Notizen gehalten.

Bei der abschließenden Reflexion, beim Nachdenken darüber, was sie  gemacht hatten  zum Thema, vervollständigten die SchülerInnen Satzanfänge wie beispielsweise „Ich sage…“ oder „ Ich denke…“ und  „Ich schlage vor…“.

Sowohl das sichtbare Ergebnis der Arbeit aus der Klasse 5B, die Wandzeitung, als auch der unsichtbare Ertrag in Form sinnvoller, sachlicher Information beim Sprechen und das wohlüberlegte Nachdenken über das Thema trugen dazu bei, dass man alles in allem sagen kann: Menschenskinder-  Das habt ihr gut gemacht!

Julia Gerber

Fotos