Lübeck-Austausch

Es gibt an der DSS seit vielen Jahren einen Austausch mit zwei Lübecker-Gymnasien: dem Carl-Jacob-Burckhard Gymnasium und dem Trave-Gymnasium im Stadtteil Kücknitz.

Die sechstägige Reise soll den Kindern ein gemeinschaftliches Erlebnis bieten, über das sie vor und auch nach der Reise sprechen können. Erfahrungen, Unternehmungen, der Austausch individueller Erlebnisse bieten allen ein gemeinsames Thema, über das gesprochen werden kann.

Die Fahrt ist für viele Kinder der erste Aufenthalt fern von den Eltern. Die positiven Erfahrungen zeigen, dass der Lübeck-Austausch eine wichtige Bedeutung hat für die Persönlichkeitsentwicklung Ihres Kindes: Selbstständigkeit, Toleranz, Offenheit und die Fähigkeit sich neuen Dingen gegenüber zu öffnen, eventuell kleinere Probleme zu bewältigen und sie gemeinsam mit den Mitschülern, den Lehrern und den Eltern zu besprechen, sind wichtige Erfahrungen, die eine Begegnungsschule vermittelt und auch weitergeben möchte.

Besonders wichtig an dieser Fahrt ist der Gedanke des Austausches und der Begegnung mit der deutschen Sprache, die an unserer Schule gelehrt und gelernt wird. Für nicht wenige Schüler ist diese Reise eine (gelegentlich einmalige) Chance, deutsche Kultur und das Land Deutschland authentisch zu erleben, d.h. die Kinder bekommen in diesen Tagen einen Ausschnitt aus dem deutschen Alltag. Dass sie dabei ihre Sprachkenntnisse aktiv und passiv außerhalb der Schule anwenden können, ist ein weiterer wichtiger Gedanke.

Lübeckist eine sehr bekannte deutsche Stadt mit einer langen Geschichte, die vor allem durch die Han­se geprägt war und mit Stockholm auf verschiedene Weise verbunden ist. Zum einen über jahrhundertealte Handelsbeziehungen aber auch durch weltbekannte Persönlichkeiten, die in Lübeck geboren wurden bzw. leben: z.B. Thomas Mann, der 1875 in Lübeck geboren wurde und 1929 den Literaturnobelpreis für die Budden­brooks in Stockholm erhielt. Mit diesem Roman setzte er Lübeck ein Denkmal. Willy Brandt, 1913 in Lübeck geboren, erhielt 1971 den Friedensnobelpreis. Günter Grass, der 1999 den Literaturnobelpreis erhielt, lebt seit Jahrzehnten in Lübeck. Darüber hinaus bietet Lübeck eine große Anzahl von attraktiven Sehenswürdigkeiten, die immer einen Besuch lohnend machen: Das Holstentor, das Rathaus und die Altstadt um nur einige zu nennen.

Unsere Austausch-Schulen in Lübeck:

Carl-Jacob-Burckhard Gymnasium

Trave-Gymnasium