Hurra, unser Flaschengarten ist fertig!

Im Unterricht Naturwissenschaften der Klasse 5 stellten wir uns die Frage, warum die Dinge auf der Erde nicht irgendwann verbraucht sind. Denn schließlich existiert die Erde schon eine unvorstellbar lange Zeit und eine Hülle um die Erde sorgt dafür, dass nichts dazu kommt und nichts verloren geht. Sauerstoff und Kohlendioxid, Wasser, Lebendes und Abgestorbenes – alles bildet einen Kreislauf, so lautet die Antwort.  Ob das auch im Kleinen funktioniert? Dazu konstruierten wir einen Flaschengarten in einem großen Einmachglas, das ganz dicht verschlossen werden kann. Was muss dort hinein, um einen funktionierenden Kreislauf im Glas zu schaffen? Moos und kleine Pflanzen (für den Sauerstoff), Erde mit kleinen Lebewesen und Bakterien (um Dinge abzubauen und Kohlendioxid bereit zu stellen), Wasser (nicht zu viel!). Und Steine am Boden (damit die Erde nicht zu feucht wird).

Deckel zu – jetzt beobachten wir ob alles lange wächst, ohne dass wir etwas tun! Wir sind gespannt.

Heiko Siebert