Harold und Maude

Am gestrigen Mittwochabend, den 29. April 2015, hatte das Musical „Harold und Maude“ Premiere. In dem Stück geht es um den 18-jährigen Harold, der um die Aufmerksamkeit seiner Mutter zu bekommen, Selbstmorde inszeniert. In seiner Freizeit besucht er Beerdigungen fremder Menschen, wo er eines Tages die lebensfreudige, fast 80-jährige Maude kennenlernt. Im Laufe der Geschichte öffnet er sich für sie mehr und mehr, während seine Mutter ihm junge Heirats-Kandidatinnen vorstellt. Harold hat aber kein Interesse, da er sich schon in Maude verliebt hat…

In die Handlung eingebettet ist die Musik von Cat Stevens von der Schulband schön interpretiert. Sowohl die Tänze als auch die Musik spiegeln den Inhalt der einzelnen Szenen kreativ wieder. Das Musical, unter der der Leitung von Sylvia Brehmer, Irene Rieck, Heike Schulze und Eva-Maria Stock, wurde von Schülern der 9. bis 11. Klasse professionell vorgeführt. Das Stück bringt einen zum Lachen und zum Nachdenken.

Caroline Odenmann, Malou Melto, Frida Schubert, Ulrika Sander (9a)

FOTOS

Fotos in Originalgröße befinden sich auf unserem Server, auf den die Schüler Zugriff haben.