Fasching an der DSS

Traditionell bevölkern Fabelwesen, Prinzessinnen, Zauberer, Cowboys, Außerirdische, Ritter, allerlei Tiere und andere witzige Gestalten die Grundschulklassen der Deutschen Schule am Freitag vor Rosenmontag. Auch in diesem Jahr war das Faschingsfest bunt und fröhlich und mit vielen Spielen, Musik und Tanz ein bewegungsfreudiger Tag. Wusstet ihr/Wussten Sie, dass der Vorläufer des Karnevals bereits vor 5000 Jahren in Mesopotamien gefeiert wurde? „Eine altbabylonische Inschrift aus dem 3. Jahrtausend v. Chr. gibt Kunde davon, dass unter dem Priesterkönig Gudea ein siebentägiges Fest gefeiert wurde und zwar nach Neujahr als symbolische Hochzeit eines Gottes. Die Inschrift besagt: „Kein Getreide wird an diesen Tagen gemahlen. Die Sklavin ist der Herrin gleichgestellt und der Sklave an seines Herrn Seite. Die Mächtige und der Niedere sind gleichgeachtet. Hier wird zum ersten Mal das Gleichheitsprinzip bei ausgelassenen Festen praktiziert und dies ist bis heute ein charakteristisches Merkmal des Karnevals.“ (Quelle: Wikipedia) Ein schöner Gedanke! Vielleicht ist es auch hier der Tag, an dem wie an keinem anderen Schülerinnen, Schüler und Lehrerinnen gleichsam verkleidet und ausgelassen miteinander feiern und Spaß haben. Ein ganz großes Dankeschön allen Eltern, die die Vorschläge der Kinderkonferenz mit umgesetzt haben und durch das Mitgeben von abwaschbaren Tellern und Bechern dafür gesorgt haben, dass wir den Müll dieses Jahr deutlich geringer halten konnten und auch bei den einzelnen Klassenbuffets dafür gesorgt haben, dass nicht so viel Plastikmüll anfällt. In diese Richtung wollen wir weiter arbeiten. Dass nun auch noch ein strahlender Wintertag das Faschingsfest begleitet hat, lässt für das nächste Jahr kaum noch Steigerungen zu.
Lars Römer

Fasching GS

Fasching GY

Mit bunten und fantasievollen Kostümen kamen auch einige Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums in die Schule zum normalen Unterricht. In der großen Pause wurden dann die besten Kostüme gekürt.

närrisches Treiben der Viertklässler