Der Elternvertreter

Der Elternvertreter ist Bindeglied zwischen Eltern, Schülern und Schule (Lehrer und Schulleitung) und dem Vorstand des Elternbeirates.

Zu den Aufgaben des Elternvertreters gehört es z. B. Fragen aufzugreifen, die Schule und Eltern gemeinsam berühren und über den Einzelfall hinaus von allgemeinem Interesse sind (Entwicklungsstand der Klassen, Leistungskriterien, Hilfestellung bei der Integration neu zugezogener Schüler und Eltern).
Der Elternvertreter organisiert mit Hilfe der Eltern die Klassenaktivitäten beim Weihnachtsbasar.
Der Elternvertreter sollte an den Elternbeiratssitzungen teilnehmen, die zweimal im Schuljahr abgehalten werden (Herbst und Frühjahr). Dort vertritt er seine Klasse in allen zu behandelnden Fragen.
Der Elternvertreter hat auch die Aufgabe, alle Informationen (z. B. Informationsschreiben an alle Eltern, Protokolle), die er vom Vorstand des Elternbeirats bekommt sowie alle bei den Versammlungen gefassten Beschlüsse den Eltern mitzuteilen.

Der Elternvertreter ist für das Einsammeln der Kulturmark, am ersten Elternabend im ersten Schulhalbjahr, zuständig. Dies sollte bereits auf der Einladung zum ersten Elternabend erwähnt werden, damit die Eltern genügend Geld mitbringen. Die Kulturmark wird klassenweise von den jeweiligen Elternvertretern eingesammelt und dann an den Schatzmeister des Elternbeirates weitergeleitet (Plusgirokonto-Nr. 56 21 40-4 -Tyska Skolans Föräldraråd).

Die Kulturmark wird zur Finanzierung verschiedener Aktivitäten des Elternbeirats verwendet, wie Zuschüsse zu Klassenfahrten, Abschiedsgeschenke an die Abiturienten in Form von Studentenmützen, Subventionierung der unter der Regie des Vorstandes des Elternbeirates stattfindenden Kurse usw.

Die Lehrer wenden sich an den Elternvertreter, wenn es um praktische Fragen geht, wie Einladungen zu Elternabenden, verschiedene klasseninterne Veranstaltungen, Ausflüge, Klassenkassenverwaltung, etc.

WeihnachtsmarktPepperhausKlasse8a Kopie
Klassenaktivitäten beim Weihnachtsbasar
Basar