Gymnasium

Das Gymnasium

Das Gymnasium – Klasse 5-12

Das deutsche Gymnasium beginnt, im Unterschied zum schwedischen, schon in Klasse 5 und unterscheidet sich daher erheblich von der schwedischen Gesamtschule hinsichtlich Zielsetzung und Lerntempo. Ab Jahrgang 5 werden Schüler schwedischer und deutscher Muttersprache gemeinsam in gemischten Klassen unterrichtet und der gesamte Unterricht erfolgt in deutscher Sprache, außer in den Fächern Schwedisch, schwedische Geschichte, schwedische Gemeinschaftskunde und schwedische Geographie.

Von Klasse 5 an lernen alle Schüler Englisch. In Klasse 6 können die Schüler Französisch hinzuwählen, in Klasse 8 Latein.

 

Deutsche gymnasiale Oberstufe (Kl. 10-12) und Abitur

Die gymnasiale Oberstufe umfasst die Jahrgänge 10, 11 und 12. Der Jahrgang 10 wird als Einführungsphase bezeichnet, die Jahrgänge 11 und 12 werden Qualifikationsphase genannt. In der Jahrgangsstufe 10 wird u. a. in die Arbeitsweisen der sogenannten Oberstufe eingeführt. Am Ende des 10. Schuljahres können Schüler/innen teilweise nach Neigung bzw. angestrebtem (schwedischen) Abschluss Fächer abwählen. Obligatorische Hauptfächer sind: Deutsch, Mathematik, Englisch, Schwedisch. Am Ende der Qualifikationsphase findet die Abiturprüfung statt.

Der Unterricht der Jahrgangsstufen 11 und 12 ist für alle Kurse in 4 eigenständige Semester (Halbjahre) eingeteilt. Jedes Semester wird in jedem Kurs separat bewertet. Benotet wird mit 15-Punkte-System. Die Punkte aus Kursen und den 5 Abiturprüfungsfächern (3 schriftlich, 2 mündlich) summieren sich zur Gesamtabiturnote.

Das Abitur ist die Abschlussprüfung der Oberstufe. Am Ende der Klasse 12 hat ein Schüler nach bestandener Prüfung das deutsche internationale Abitur (DIAP) und das schwedische Abschlusszeugnis (Examensbevis).


Die deutsche internationale Abiturprüfung – DIAP

Der Abschluss

Seit dem Schuljahr 2014/15 gibt es an der DSS eine neue Prüfungsform:

Die deutsche internationale Abiturprüfung, kurz DIAP. Dies sind ihre wesentlichen Merkmale:

Es werden mindestens 10 Fächer belegt.

Dazu gehören immer: Deutsch, Schwedisch, Englisch, Mathematik, Geschichte/Historia,  Ethik , Sport  und Musik oder Kunst. Deutsche und schwedische Geschichte sind zu einem bilingualen Fach zusammengefasst.

Wahlmöglichkeiten bestehen bei den Sprachen und Naturwissenschaften:  Es müssen mindestens  noch 2 Fächer aus diesen beiden Bereichen gewählt werden, dabei muss 1 Naturwissenschaft sein.

Es gibt im Abitur 5 Prüfungsfächer; 3 schriftliche und 2 mündliche; wobei das 5. Fach in Form einer Präsentationsprüfung geprüft wird. Hier besteht auch die Möglichkeit, die Facharbeit, die für den schwedischen Abschluss Voraussetzung ist, einzubringen.

Für uns als Begegnungsschule ist besonders wichtig, dass in der neuen Prüfungsform bis zu 50 Prozent der Abiturfächer auf Schwedisch geprüft werden können. Schwedisch, Samhällskunskap und Historia/Geschichte  können also Abi­tur­fä­cher sein – müssen es aber nicht.


Das Berufspraktikum 

Ein wichtiger Bestandteil der Oberstufe ist das Berufspraktikum. Es findet im Sommer nach  der Jahrgangsstufe 11 statt. Das Praktikum sollte möglichst in Deutschland durchgeführt werden und ein Berufsbild vorstellen, das einen höheren Schulabschluss voraussetzt bzw. dem Berufswunsch des Schülers entspricht.

Die Statistik der letzten Jahre zeigt, dass 80% der Schüler ihr Praktikum in Deutschland ableisteten, 10 % in Schweden und die übrigen in anderen Ländern  Europas oder Nordamerikas. Sie lernten dabei  die unterschiedlichsten Berufe,  Berufsfelder  und Tätigkeiten kennen, z.B. den Beruf des Journalisten beim FOKUS oder der Zeitschrift ELLE,  Schminken, Masken- und Perückenbauen beim Staatstheater  Mainz, Motorentesten bei OPEL in Rüsselsheim oder Teilchenbeschleunigen bei der Europäischen Organisation für Kernforschung CERN in der Schweiz.

Das Resümee fällt bei fast allen Schülern überaus positiv aus. Man hat nicht nur wertvolle Erfahrungen für die spätere Berufswahl gesammelt, sondern auch Sicherheit und Selbstbewusstsein gewonnen bei der eigenständigen Organisation des Praktikums und dem  Leben in einem ganz anderen Umfeld.

 

Die Berlinfahrt

Ein Highlight der Oberstufe ist die Studienfahrt nach Berlin, diese findet vor den Herbstferien in  der Jahrgangsstufe 12 statt.

Wir besichtigen historischer Plätze, wie Mauerpark, Stasigefängnis oder Haus der Wannseekonferenz, besuchen Museen und Kulturveranstaltungen, wie das Brechttheater, und verschließen uns auch nicht kulinarischen  Delikatessen, wie Currywurst und Bulette.

Bei Fragen zur gymnasialen Oberstufe: ulrich.stock@tyskaskolan.se

schulzeichnung_a